TP-Link WR841NDDer originale XBox WLan-Adapter ist mit knapp 70,-€ nicht gerade ein Schnäppchen. Doch welche Alternativen gibt es, wenn man seine alte XBox (die neue Slim hat ja schon WLan integriert) in sein WLan hängen will? Ich habe einen billigen WLan-Adapter von Datel und einen preiswerten Router im Bridge- bzw. Clientmodus mal ausprobiert.

Der XBox Wireless N Adapter von Datel scheint eigentlich die perfekte Lösung zu sein. Er kostet etwa die Hälfte des originalen Adapters, wird einfach hinten an die XBox geklickt, an eine freie USB-Buchse angeschlossen und fertig. Er hat bei mir sofort funktioniert... aber leider wurde die XBox Live-Verbindung immer nach ca. 30 Minuten getrennt. Ein zweiter Adapter zeigte denselben Effekt, so dass hier wohl ein grundsätzliches Problem vorliegt. Erfreulicherweise konnte ich beide Adapter an Amazon zurückgeben, die auf meinen Hinweis hin ihren Lagerbestand überprüfen wollten.

Also hab ich mir als nächstes einen WLan-Router bestellt. Hier ist das schwierigste das richtige Modell zu finden. Entscheidend ist nämlich, dass der Router den Bridge- oder Clientmodus unterstützt. Im Clientmodus loggt sich der Router in ein bestehendes WLan ein und stellt diese Verbindung den per Kabel angeschlossenen Geräten zur Verfügung. Im Bridgemodus bietet der Router diese Verbindung zusätzlich per WLan an. Die meisten preiswerten Geräte bieten diese Modi nur per WDS an, doch dieser vermeintliche Standard funktioniert nach allem, was ich im Netz gelesen habe, nur zwischen Geräten desselben Herstellers. Das kommt für mich nicht in Frage, weil mein WLan über meinen O2-Router zur Verfügung gestellt wird.

Glücklicherweise gibt es aber das DD-WRT Projekt, eine alternative Firmware für Router, die u.a. einen universell funktionierenden Clientmodus unterstützt. Allerdings funktioniert DD-WRT nicht auf jedem Router. Also habe ich bei Amazon die Liste der angebotenen WLan-Router nach Preis sortiert und dann jedes Modell in der Router-Datenbank von DD-WRT gesucht. Das preiswerteste kompatible Modell, dass ich gefunden habe, ist der TP-Link WR841ND für etwa 32,-€.

Die Anleitung, wie man DD-WRT auf seinen Router aufspielt, hört sich wild und gefährlich an, aber im Endeffekt war es keine große Sache. Lediglich den Clientbridge-Modus habe ich nicht geschafft zu konfigurieren. Möglicherweise ein Problem mit den Sicherheitseinstellungen in meinem O2-Router. Stattdessen habe ich dann den Clientmodus eingerichtet (unterscheidet sich nur in einem kleinen Detail - anderes Subnetz - vom Clientbridge-Modus), der auch sofort von meinem Laptop aus funktionierte. Und nachdem ich alles fertiggestellt hatte, hab ich meine XBox an den WR841ND gehängt und bin sofort bei XBox Live reingekommen und hatte auch beim online spielen keine Probleme. So muss das laufen. :) Und weil das alles so gut geklappt hat, habe ich vom gesparten Geld einen Teil an das DD-WRT Projekt gespendet. Danke, Jungs!