KinectDer Preis für Kinect ist raus und alle unken rum: 'Das ist doch viel zu teuer. Das kauft doch keiner!' Klar sind 150 € eine Menge Holz. Klar kriegt man dafür schon fast 'ne Wii. Und natürlich werden viele Spiele einfach nur Wii-Portierungen sein, die keiner braucht. Aber ich denke, dass in Kinect mehr steckt, und deswegen freue ich mich darauf.

Ich freue mich auf Kinect, weil ich dann endlich EAs Personal Trainer mit Hanteln spielen kann. Ein Nachteil der Wii-Version ist, dass man immer Gymnastikband und Wii-Remote bzw. Nunchuk in den Händen halten muss. Das finde ich unhandlich. Lieber würde ich die Übungen mit Hanteln machen. Dann könnte ich auch je nach Übung mit verschiedenen Gewichten arbeiten. Das geht aber weder mit der Wii noch mit Sonys Move. Das geht nur mit Kinect.

Ich freue mich auf Kinect, weil ich den endlich Spielmenüs und Tastenfelder mit einem Fingerzeig bedienen kann. Da hab ich schon 'ne Wii und kann Zeigen und Fuchteln, und wie muss ich in Shattered Memories das Smartphone (mit Touchscreen!) bedienen? Mit dem Digipad! Wie retro ist das denn? Ich will Computer und andere Gadgets so bedienen, wie Tom Cruise in Minority Report. Das geht nur mit Kinect.

Ich freue mich auf Kinect, weil dadurch hoffentlich neue Spielformen erscheinen werden. Nicht mehr nur First-Person-Shooter und Third-Person-Action-Spiele, sondern z.B. Second-Person-Adventures, bei denen ich nicht meinen Avatar selbst steuere, sondern bei denen die Spielfigur KI-gesteuert ist und ich mit ihr interagiere und ihr so bei der Bewältigung ihrer Aufgaben helfe. Das ist natürlich nix für jedes Genre und auch nichts für Core-Gamer, die ihre Spielfigur lieber pixelgenau selbst steuern, aber dadurch kann man vielleicht neue Zielgruppen erschließen, denen das normale Button-Smashing zu hektisch ist. Das Ganze geht natürlich auch auf den anderen Konsolen, aber nirgends so schön wie mit Kinect.

Und ich freue mich auf Kinect, weil ich Dance Central total spannend finde. Endlich muss ich mich nicht mehr ärgern, weil ich auf der Tanzmatte mit meinen großen Füßen nicht die richtigen Felder erwische.

Meiner Meinung nach hat Microsoft zwei Möglichkeiten Kinect zum Erfolg zu verhelfen. Entweder ist es so billig, dass bald alle Konsolen damit ausgestattet sind und alle Spiele Kinect-Features unterstützen... MÖÖÖP! Das habt ihr mit eurem Einstiegspreis leider schon vergeigt, Microsoft. Oder ihr veröffentlicht zum Release ein Dutzend Triple-A Kinect-Titel, die eindrucksvoll beweisen was damit möglich ist, und keine billigen Wii oder PlayStation-Eye-Portierungen. Doch das kostet natürlich richtig Geld. Na ja, es ist ja noch etwas hin bis November. Ich bin gespannt.